Home
Wir über uns
Zur Insel
Frankfurter Osthafen
Fotoalbum
Speisekarte
Veranstaltungen
Kontakt/Öffnungszeit
Gästebuch

Zur Insel


"Nachkriegsidylle in bestem Barackenstil. Preiswert wie anno dazumal. An den alten Bunker im Osthafen kuschelt sich eine Nostalgieblüte aus der glorreichen Zeit des Wiederaufbaus. Bretter, Latten und Pappe scheinen diese Kneipe nur mühsam zusammenzuhalten. Drinnen beeindrucken bei schummrigem Licht und niedriger Raumhöhe tiefbraune Decken und Wände, die Nikotin aus sechzig Jahren Publikumsverkehr geatmet haben. Wer weiß, ob es die vielen Schichten aus Bierlack-Anstrichen sind, die das Knusperhäuschen zusammenhalten.

 

Schon in der Früh zwischen Malocher aus Speditionen, Lagerhäusern, Schrotthandlungen und Altpapierverwertungen in der Pause einen Humpen dampfenden Kaffees, trinken Frühbier, essen dazu Stollen, Rindswurst oder schnaggeln genüsslich Spiegeleier mit Speck. Ideal, um mit einer Runde Skat zu beeindrucken, weniger um mit Frankfurter Eleganz zu protzen. ´Manche Typen`, meint Günther, ´kenne ich besser als sie sich selbst.` Erst kam der Vater. Dann die Mutter, dann beide und heute kommen die ´Jungs`. Gegen 12 Uhr ist es knüllevoll. Da lacht der Gaumen in benachbarten Büros. Weniger in Erwartung eines halben Hummers als beim Gedanken an den anrollenden Mittagstisch. Eine Kollegin spielt freiwillig den Futterkurier und schleppt große Teller mit gefüllter Paprika, Kohlrouladen, Schweinebauch und gigantischen Paprikaschnitzeln über die Straße. Hier weiß man den Schweinegulasch mit Nudeln noch zu schätzen. Der Laden versteht sich als ´Eintracht`-Bastion. Das Plakat ruft zum Walter-Mandausch-Gedächtnisboxturnier nach Neu-Isenburg. Dieser Hafen-Palast muss bezüglich Kontinuität, Originalität und hohem Nutzwert keinen Vergleich mit Spitzenhäusern an den Docks von London, New York und Delhi scheuen. Die Thekenfrau hat alles und jeden bestens im Griff und ist noch freundlich dazu. Was bei manch derbem Scherz der rauhen Onkelz nicht so ganz einfach ist. Die flotte Gangart der Frau Gürzoglu garantiert amüsanten Aufenthalt.

Zum Schwärmen."

(Wo die Nacht den Doppelkorn umarmt von Peter Polaroid, 2004, S. 455)

 

 

 

 

Inhaberin: Zehra
Hafen-zur-Insel@web.de